Manuka Honig

image_print

Manuka Honig auf einen Blick

  • Manuka Honig ist der vielleicht gesündeste Honig der Welt.
  • Besonderer Wirkstoff: MGO (Methylglyoxal)
  • Wirkung: antientzündlich, antibakteriell
  • Anwendungsgebiete: meist im Mund- & Rachenraum, auf Wunden, viele weitere
  • Herkunft: Neuseeland
  • Kaufen: am einfachsten Online ► Kaufberatung

 

Was ist Manuka Honig?

Der Honig, den Bienen aus dem Blütennektar der Manuka Pflanze herstellen, ist der vielleicht gesündeste Honig der Welt. Ärzte, Heilpraktiker und Apotheker empfehlen ihn sowohl zur äußerlichen Anwendung, z.B. bei Wunden, als auch zur inneren Behandlung von Entzündungen, wie z.B. im Mundraum, oder sogar bei Magen-Darm-Beschwerden. Die Möglichkeiten der Anwendung sind vielfältig. Manuka ist dabei vor allem eins: die natürliche, schonende und hochwirksame Ergänzung zu herkömmlichen Heilmitteln.
 

Eine ausführliche Kaufberatung findest Du hier: Manuka Honig kaufen

Manuka Honig auf Löffel

Manuka Honig © tunedin / fotolia.com

 

Woher kommt Manuka Honig?

Manuka Honig kommt aus Neuseeland. Die Manukapflanze, aus der die Bienen den Nektar für den Manuka Honig gewinnen, kann bis zu 15 Meter hohen Bäumen heranwachsen. Meistens jedoch tritt sie in bis zu mannshohen Büschen auf, oder erstreckt sich wild wachsend und wuchernd kurz über dem Boden. Die Pflanze ist dabei absolut widerstands- und anpassungsfähig: Sie verträgt Schatten und Sonne genauso gut wie Regen und Trockenheit oder Hitze und Frost, und wächst bis zu einer Höhe von 1400 Metern.

Manuka Bäume über Queen Charlotte Sound in Neuseeland

Manuka Bäume in Neuseeland © Patrik Stedrak / fotolia.com

Die Widerstandsfähigkeit der Manukapflanze ermöglicht es Imkern, weitestgehend auf Pflanzenschutzmittel und Pestizide zu verzichten. Das Resultat ist ein natürlicher, unbehandelter Honig, den bereits die Maori, die Ureinwohner Neuseelands, zu schätzen wussten.

Übrigens: Der gesunde Manuka Honig ist nicht das einzige Produkt, das aus der Manukapflanze gewonnen werden kann. Schon bevor die Maori den Honig entdeckten, nutzten sie die Blätter und Samen der Pflanze für Wundauflagen oder bei Insektenstichen und Entzündungen. Auch für Atmenwegserkrankungen, bei Verdauungsbeschwerden, Erkältungen oder Harnwegsinfektionen kam Manuka zum Einsatz. Ähnliche Anwendungsgebiete hat der Manuka Honig auch für uns heute.

Wie Honig entsteht, kannst Du in „Wie entsteht Honig?“ nachlesen.

Manukastrauch

Manukastrauch © petrakaminski / fotolia.com


 

Wie schmeckt Manuka Honig?

Da Manuka Honig trotz all seiner Besonderheit noch immer ein Honig bleibt, schmeckt er in der Basis genauso süß und lecker wie Honig. Hinzu kommt eine leicht bittere, mineralische Note, die teilweise auch als ein Aroma von Erde und Heidekraut beschrieben wird.

 
Anzeige:


 

Was ist das Besondere an Manuka Honig?

Warum ist Manuka Honig so gesund? Erst seit 2008 ist entschlüsselt, was diesen Wunderhonig so besonders macht: Wissenschaftler der TU Dresden fanden, nachdem bereits über 20 Jahre lang in Neuseeland geforscht wurde, heraus, dass der Wirkstoff Methylglyoxal (MGO) Manuka Honig seine besondere Heilkraft verleiht. Gleichzeitig ist Manuka ein reines Naturprodukt, ohne jegliche Manipulation und somit bei Weitem gesünder als künstlich hergestellte Heilmittel.
 

MGO- & UMF-Wert von Manuka Honig

MGO steht für den besonderen Manuka Honig-Wirkstoff ‚Methylglyoxal‘, eine Zuckerabbau-Komponente, die aus den im Honig enthaltenen Zuckern entsteht. Methylglyoxal wirkt besonders antibakteriell und unterscheidet Manuka von anderen Honigen. Aufgrund des MGO-Faktors und der aktiv-antibakteriellen Wirkung, sprechen wir bei Manuka Honig auch von einem aktiven Honig.
 

UMF-Wert
Bei Manuka Honig, der in seinem Herkunftsland Neuseeland abgefüllt wurde, wird nicht der Wirkstoff MGO angegeben, sondern der UMF – der Unique Manuka Factor. Unique Manuka Factor bedeutet „einzigartiger Manuka Faktor“ und letztendlich dasselbe, wie der hiesige MGO-Wert.
 

Was bedeutet die Zahl bei Manuka Honig?

Die Zahl hinter dem MGO-Wert steht für die Wirkstärke des Honigs. Umso höher dieser Wert ist, desto höher ist der Gehalt des Methylglyoxal und die antibakterielle Aktivität des Manuka Honigs und damit verbunden auch seine Qualität.

Die Wirkstärke des UMF wird um den Faktor zehn geringer angegeben als beim MGO. Ein Manuka Honig MGO 100+ ist also vergleichbar mit einem Manuka Honig UMF 10+.

Manuka Honig MGO-Wert erklärt
 

Wie erkenne ich echten Manuka Honig?

Dass Manuka Honig so gesund und verhältnismäßig teuer ist, macht den süßen Saft interessant für Betrüger: Sie deklarieren Honige als Manuka Honige, die gar kein oder kaum Methylglyoxal enthalten.

Generell ist es leider nicht möglich, Manuka Honig anhand seines Aussehens oder Geschmack und ohne chemische Prüfung von einem Nicht-Manuka-Honig zu unterscheiden. Am Besten erkennen Sie echten Manuka Honig an der tatsächlichen Angabe des Wirkstoffgehalts ‚MGO‘ oder ‚UMF‘.

Deklarationen wie ‚active 10‘ oder ‚active plus‘ sind meist ein Indiz für Fälschungen. Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass der Honig auch wirklich aus Neuseeland stammt.
 

Welche Manuka Honig Sorten gibt es?

Neben vielen unterschiedlichen Herstellern unterscheiden sich Manuka Honige insbesondere durch ihren MGO-Gehalt. Welchen MGO-Wert Sie wählen sollten, hängt stark davon ab, was Sie mit dem Honig bezwecken und welche Symptome Sie lindern möchten. Oder davon, wie viel Sie bereit sind, für den Honig auszugeben.

Generell gelten folgende Faustformeln:

  • Umso höher der MGO Wert, desto teurer der Manuka Honig.
  • Je länger der Weg des Manuka Honigs zum Ort bzw. Körperteil Ihrer Beschwerde, desto höher sollte die Wirkstärke sein.

In der Folge werden die gängigsten Manuka Honige und Indikationen etwas genauer portraitiert:

 

Manuka Honig MGO 100+

Die Wirkstärke MGO 100 ist die kleinste hier dargestellte Manuka Honig Sorte.

Anwendung von MGO 100+

  • Stärkung des Immunsystems
  • Pickel
  • Herpes
  • Genitalherpes
  • Gelenkbeschwerden
  • Neurodermitis
  • Pilzinfektionen
  • Schuppenflechte
  • Wundheilung
  •  

    Wo kaufen kann ich Manuka Honig MGO 100+ kaufen?
    Sie können Manuka Honig ganz einfach online bei Amazon bestellen, oder im Reformhaus, der Apotheke oder beim Heilpraktiker kaufen.

    Hier klicken und direkt zu Amazon gelangen:
     

    MGO 100+ bei Amazon
     

    Preis von Manuka Honig MGO 100+
    Der durchschnittliche Preis von Manuka Honig MGO 100+ liegt bei EUR 7,96 / 100 g.*

     

    Eine ausführliche Kaufberatung finden Sie hier: Manuka Honig kaufen

     

    Manuka Honig MGO 250+

    Anwendung von MGO 250+

  • Aphten
  • Atemwege
  • Bronchitis
  • Halsweh
  • Mandelentzündung
  • Rachenentzündung
  • Zahnfleischentzündung
  •  

    Wo kaufen kann ich Manuka Honig MGO 250+ kaufen?
    Wie MGO 100, können Sie auch MGO 250 ganz einfach online bei Amazon bestellen, oder im Reformhaus, der Apotheke oder beim Heilpraktiker kaufen.

    Hier klicken und direkt zu Amazon gelangen:
     

    MGO 250+ bei Amazon
     

    Preis von Manuka Honig MGO 250+
    Der durchschnittliche Preis von Manuka Honig MGO 250+ liegt bei EUR 12,20 / 100 g.*

     

    Manuka Honig MGO 400+ und 550

    Anwendung von MGO 400+

  • Blasenentzündung
  • Darmbeschwerden
  • Magenbeschwerden
  • Nasennebenhöhlenentzündung
  • Prostataentzündung
  •  

    Wo kaufen kann ich Manuka Honig MGO 400+ kaufen?
    Wie MGO 100 und 250, können Sie auch MGO 400+ online bei Amazon bestellen, oder im Reformhaus, der Apotheke oder beim Heilpraktiker erwerben.

    Hier klicken und direkt zu Amazon gelangen:
     

    MGO 400+ bei Amazon
     

    Preis von Manuka Honig MGO 400+
    Der durchschnittliche Preis von Manuka Honig MGO 400+ liegt bei EUR 14,90 / 100 g.*

    Eine ausführliche Kaufberatung finden Sie hier: Manuka Honig kaufen

     

    *Preise können abweichen; Stand: Mai 2015; Quelle: Amazon
     

    Erfahrungen mit Manuka Honig

    Machen Sie mit und stimmen Sie ab!

    Sind Sie von der Wirkung von Manuka Honig überzeugt?
    • 69.81%
    • 21.15%
    • 9.04%
    Reload

    Enter the code

     

    Anwendungsgebiete von Manuka Honig

    Immer häufiger kommt der neuseeländische Wunderhonig zur klinischen Anwendung und wird in Krankenhäusern, Pflegezentren und bei der ambulanten Behandlung eingesetzt.**

    Das wohl weitverbreitetste Anwendungsgebiet dabei ist die Wundheilung: Manuka Honig wirkt antimikrobiell, bekämpft krankmachende Keime und reduziert so das Risiko von Infektionen. Gleichzeitig begünstigt der Honig die Heilung und die Bildung neuen, gesunden Gewebes und führt somit zu einem besseren Heilungsverlauf.

    Wo Antibiotika an ihre Grenzen stoßen können, weil Keime Resistenzen bilden, ist Manuka Honig eine natürliche Alternative und gute Option mit Chancen auf Heilung.
     

    Anwendung von Manuka im Alltag

    Bei der medizinischen Anwendung von Manuka Honig wird mindestens ein Honig mit der Wirkstärke MGO 100+ empfohlen. Die Anwendungsmöglichkeiten von Manuka sind dabei vielfältig: Er kann sowohl bei der äußeren Anwendung zur Behandlung von Wunden, Pilzen, Flechten oder Gelenkproblemen genutzt werden, als auch bei der inneren Anwendung zum Einsatz kommen und im Mund, Hals, oder sogar bei Beschwerden im Bauchbereich helfen.

    Generell gilt hier, noch einmal die Faustformel zu wiederholen:

    • Je länger der Weg des Honigs zum Ort bzw. Körperteil der Beschwerde, desto höher die Wirkstärke.

     

    Anwendungsübersicht für Manuka Honig

    Scrollen Sie sich durch die Anwendungsübersicht oder suchen Sie im Suchfeld nach dem richtigen Manuka Honig und der empfohlenen Anwendung für Ihre Beschwerden. Alternativ können Sie mit einem Klick auf die Spaltenköpfe auch alphabetisch sortieren.

    AnwendungMGO™ WertEinnahme**
    Akne (Pickel)MGO™ 100+Auf die betroffenen Stellen auftragen.
    AphthenMGO™ 250+Manuka Honig auf die betroffene Stelle im Mund auftragen.
    AtemwegeMGO™ 250+Mit heißem Wasser verdünnt inhalieren.
    Blasen-
    entzündung
    MGO™ 400+Zusammen mit Tee oder warmen Wasser verdünnt einnehmen.
    BronchitisMGO™ 250+Manuka Honig vom Teelöffel einnehmen (circa 3x täglich) oder in leicht abgekühlten Tee geben.
    Darm-
    beschwerden
    MGO™ 400+Mehrmals am Tag in längerem Abstand vor den Mahlzeiten einen Löffel einnehmen.
    Gelenk-
    beschwerden
    MGO™ 100+Am Gelenk einmassieren.
    Genital-
    herpes
    MGO™ 100+Auf die betroffenen Stellen auftragen.
    HalswehMGO™ 250+Manuka Honig vom Teelöffel einnehmen (circa 3x täglich) oder in leicht abgekühlten Tee geben.
    HerpesMGO™ 100+Auf die betroffenen Stellen auftragen.
    Immunsystem
    stärken
    MGO™ 100+Täglich 1-3 Löffel Manuka Honig zu sich nehmen.
    Magen-
    beschwerden
    MGO™ 400+Mehrmals am Tag in längerem Abstand vor den Mahlzeiten einen Löffel einnehmen.
    Mandel-
    entzündung
    MGO™ 250+Einen Teelöffel Manuka Honig einnehmen (circa 3x täglich) oder direkt auf die Mandeln auftragen.
    Nasennebenhöhlen-
    entzündung
    MGO™ 400+Nasenspülung mit einer Nasendusche (Mischverhältnis ca. 1:10)
    NeurodermitisMGO™ 100+Auf die betroffenen Stellen auftragen.
    Pilz-
    erkrankungen
    MGO™ 100+Auf die betroffenen Stellen auftragen.
    Prostata-
    entzündung
    MGO™ 400+Zusammen mit Tee oder warmen Wasser verdünnt einnehmen.
    Rachen-
    entzündung
    MGO™ 250+Manuka Honig vom Teelöffel einnehmen (circa 3x täglich) oder in leicht abgekühlten Tee geben.
    SchuppenflechteMGO™ 100+Auf die betroffenen Stellen auftragen.
    WundenMGO™ 100+Auf die betroffenen Stellen auftragen.
    Zahnfleisch-
    entzündung
    MGO™ 250+Auf die betroffene Stelle auftragen.

     

    Anwendungsanleitungen für Manuka Honig

     

    Anwendung bei Aphthen

    Tragen Sie mehrmals täglich kleinere Mengen MGO 250+ auf die betroffene Stelle im Mundraum auf. Ein Wattestäbchen kann beim Auftragen helfen. Versuchen Sie, den Honig möglichst lang einwirken zu lassen – besonders im Mund gestaltet sich das häufig schwierig, weil der süße Saft unseren Speichelfluss anregt und wir reflexartig dazu neigen, den Honig abzulecken.
     

    Manuka Honig bei Halsschmerzen

    Auch bei Halsschmerzen kann Manuka Honig zur Anwendung kommen. Nehmen Sie dazu einfach mehrmals täglich mit einem Löffel kleine Mengen MGO 250+ zu sich. Lassen Sie den Honig auf Ihrer Zunge zergehen und mit Speichel anreichern und schlucken Sie den süßen Saft langsam herunter.

    Experten-Tipp bei Halsschmerzen: Mithilfe eines Manuka Mund- und Rachensprays erreichen Sie die betroffenen Stellen im Hals noch besser:

     
    Manuka Spray bei Amazon
     

     

    Manuka Honig bei Heliobacter und Gastritis

    Bei Heliobacter-Infektionen und Gastritis (Magenschleimhautentzündungen) kann Manuka Honig helfen, die Entzündung zu bekämpfen und Magen- und Darmbakterien wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Es empfiehlt sich die Anwendung eines Manuka Honigs mit hoher Wirkstärke, also mindestens MGO 400+.

    Nehmen Sie mindestens ein Mal täglich eine halbe Stunde vor Ihrer Mahlzeit einen Teelöffel des Wunderhonigs zu sich und schlucken Sie ihn zügig herunter.
     

    Manuka Honig bei Herpes

    Egal ob bei Genital- oder Lippenherpes: Während bereits ganz gewöhnlicher Honig als Wunderwaffe gegen Herpes angepriesen wird, kann besonders Manuka Honig helfen, die Infektion zu bekämpfen und eine rasche Heilung zu bewirken. Tragen Sie dazu Honig der Wirkstärke MGO 100+ auf die betroffene Stelle auf.
     
    Herpes-MG-3
    Quelle: flickr.com, Herpes-MG-3 von PLGSTD07
     

    Anwendung bei Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)

    Eine Nasennebenhöhlenentzündung können sie mithilfe von Manuka Honig auf zwei Arten behandeln:
     

    1. Direktes Auftragen
    Tragen Sie Manuka Honig der Wirkstärke MGO 250+ direkt und vorsichtig mit einem langen Wattestäbchen auf die betroffenen Stellen auf. Versuchen Sie dann, langsam und tief durch die Nase ein- und auszuatmen. Diese Anwendung eignet sich besonders gut für die Behandlung über Nacht.
     

    2. Nasenspülung mit einer Nasendusche
    Verdünnen Sie dafür MGO 250+ im Verhältnis von ca. 1:10 mit warmen Wasser und spülen Sie Ihre Nase mit der Nasendusche. Versuchen Sie dabei, den Abfluss der Flüssigkeit im Rachen mit Ihrer Zunge zu verzögern. Indem Sie den Kopf neigen, sorgen Sie zudem dafür, dass das Manuka-Gemisch besser in die betroffenen Nebenhöhlen eindringt.

    Eine vorherige Reinigung der Nase, zum Beispiel durch eine Spülung mit Kochsalzlösung, gewährleistet, dass der neuseeländische Wunderhonig seine Wirkung ungebremst entfalten kann.

    Beide Anwendungen sind auch miteinander kombinierbar.

     

    Manuka Honig auf Wunden

    Für die Behandlung kleiner, frischer Verletzungen oder Verbrennungen eignet sich die Anwendung von Manuka Honig der Wirkstärke MGO 100+. So vermeiden Sie Infektionen und beschleunigen den Heilungsprozess der Wunde. Reinigen Sie betroffene Stelle und tragen Sie den Honig vorsichtig auf die betroffene Stelle auf. Ein Verband bei größeren Verletzungen, oder ein Pflaster bei kleineren, schützt Wunde und Honig. Verwenden Sie genügend, um die Wunde komplett zu benetzen.
     

    Im Artikel Manuka Honig kaufen finden Sie eine gute Übersicht zu den Anwendungsgebieten von Manuka.

     

    Hat Manuka Honig Nebenwirkungen?

    Generell sind kaum Nebenwirkungen von Manuka Honig bekannt. Einige Anwender von Manuka Honigen mit sehr hohem MGO-Wert (MGO 550+) klagten bei der Anwendung des Honigs auf Wunden über ein längeres, unangenehmes Brennen auf der Wunde.

    Menschen, die an Diabetes leiden, müssen Honige generell, aufgrund ihres Zuckergehalts, mit Vorsicht genießen. Mehr dazu im Artikel: Dürfen Diabetiker Honig essen?

     

    Weiterführende Quellen

    Falls Du Dich noch weiter informieren möchtest, schau Dir unbedingt dieses Experten-Interview der Gesundheitslounge Berlin an:


     

    Auch der MDR hat bereits über Manuka und seine klinische Anwendung berichtet:


     

    Deutschlandfunk: Teuer und angeblich keimtötend – Zunehmende Verbrauchertäuschung mit neuseeländischem Manuka-Honig
     

    **Hinweis: Manuka Honig ist ein traditionelles Naturheilmittel, das ärztlich verschriebene Medikamente nicht ersetzen kann. honig-wissen.de rät, bei gesundheitlichen Problemen stets einen Arzt zu konsultieren und übernimmt keine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit der gemachten Angaben.
     

    Welcher Manuka Honig ist der beste?

    Manuka Honig MGO 400+, 500g
    Der bestbewertete und meistverkaufte Manuka Honig auf Amazon stammt von der Firma Manuka Health aus Neuseeland und hat die Wirkstärke MGO 400+. Die Kundenbewertungen sind zahlreich und sehr positiv.

    manuka honig bestseller

    bei Amazon bestellen
     

     

    image_print
    Anzeige